Wahlkampfauftakt für Rot-Grün im Bund

Am Samstag Nachmittag warben die Grüne Jugend Herne und die Jusos Herne gemeinsam für den Politikwechsel im Bund. Angelehnt an die Kampagne #bewegungjetzt stellten die Jugendorganisationen einen Informationsstand über die Aufgaben und Ziele der parteipolitischen Jugendorganisationen auf die Beine.

Gerechtigkeit

Das Thema Gerechtigkeit stand hierbei im Vordergrund. Beide Jugendorganisationen lehnen den bisherigen Zustand in Deutschland entschieden ab. Starke Schultern müssen in Zukunft wieder einen angemessenen Beitrag zur solidarischen Finanzierung der Gesellschaft beitragen, von der auch Sie profitieren. Es ist eine sozial ausgewogene Finanzpolitik von Nöten, die endlich für Steuergerechtigkeit sorgt, die Konzepte von SPD und Grünen können diese Aufgabe bewältigen. Zudem muss die Steuerhinterziehung eingedämmt werden. Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat und muss auch als solche behandelt werden. Ein Steuerabkommen, dass die Steuerhinterziehenden noch mit Rabatten belohnt ist deshalb entschieden abzulehnen.

Deutschland ist ein reiches Land, doch der der Reichtum ist ungleich verteilt. Grüne Jugend und Jusos setzten sich deshalb für eine gerechtere Verteilung des Wohlstandes ein. Um diese in die Tat umzusetzen, ist es allerdings nötig die schwarz-gelbe Bundesregierung abzuwählen. Vier Jahre des Stillstandes unter der schlechtesten Bundesregierung seit der Wiedervereinigung sind genug, vier Jahre Klientelpolitik für Spitzenverdienende und Reiche, zu Lasten des Großteils der Bevölkerung, sind zu viel.

Deshalb muss es am 22. September heißen: rot-grün wählen!

Link: Zu #bewegungjetzt

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld