GJ-Herne wirbt für Aufklärung und Toleranz

An diesem Samstag verteilten die Mitglieder der GJ-Herne Kondome, Luftballons, Flyer und Broschüren zum Welt-AIDS-Tag.

Sprecher Nicolas Dombeck:

„Wir haben in diesem Jahr erneut für Solidarität und Aufklärung für Menschen mit HIV und AIDS geworben, da diese Krankheit für viele Menschen auch heute noch Diskriminierung bedeutet. Vor allem in ihrem Arbeitsumfeld ist es immer noch schwierig. Unwissenheit und Vorurteile über mögliche Ansteckungswege sowie Mobbing sind leider noch sehr weit verbreitet. Dabei ist es im alltäglichen Umgang ausgeschlossen, sich mit dem HI-Virus anzustecken.“

Neuste Artikel

GRÜNES LICHT ZUR KLAGE-PRÜFUNG GEGEN DIE ZDE-ERWEITERUNG

PERIODENARMUT IST AUCH EINE ARMUT AN INFORMATIONEN

QUINOASCHULE – VERWALTUNG LÄSST WICHTIGE FRAGEN OFFEN

Ähnliche Artikel