Richtigstellung zum Artikel im Wochenblatt vom 15.05.2019

Das Wochenblatt berichtet auf Seite 5 der Ausgabe vom 15. Mai 2019 über unsere vergangene Mitgliederversammlung. Leider ist ausgerechnet der Aspekt in Bezug auf den §219a StGB „Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft“ falsch dargestellt worden.  Wir möchten an dieser Stelle Folgendes richtigstellen: Die Mitgliederversammlung am 02. Mai 2019 hat mit breiter Mehrheit beschlossen, dass der Kreisverband „ausdrücklich die Initiativen zur Abschaffung von § 219a StGB begrüßt“ und er sich „mit Christina Hänel, Natascha Nicklaus und Nora Szász solidarisch“ erklärt. Im abgedruckten Artikel wurde bedauerlicher Weise der exakt gegenteilige Standpunkt dargestellt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld