Anna Schwabe

Sprecherin der Grünen Jugend | Beisitzerin im Kreisvorstand

Wer bist Du eigentlich?
Ich bin Anna Meryem Schwabe, 21 Jahre alt, Hernerin und studiere Jura an der Ruhr-Universität Bochum.

Du kandidierst für… ?
Ich kandidiere für die kommende Kommunalwahl auf Listenplatz 11. Mein Direktwahlkreis ist Nummer 12, Holsterhausen Nord.

Denk an unsere Stadt: An welchen Ort verbringst du am liebsten deine Zeit?
Ich verbringe meine Zeit am liebsten im Schrebergarten meiner Eltern oder am Rhein-Herne-Kanal. Zu dem Grau der Betonstadt Herne ist das Grün da eine ganz gute Abwechslung.

Was motiviert Dich zu kandidieren?
Für meinen Kandidatur hat mich ein bisschen Frust und ganz viel Tatendrang bewegt. Herne ist nicht perfekt, aber ich will ein Stück dazu beitragen, dass es sozialer, nachhaltiger und weltoffener wird.

Was sind deine politischen Ziele für die nächsten fünf Jahre?
Ich will, dass insbesondere die Interessen von jungen Menschen mehr vertreten werden. Ich möchte, dass Herne den Ansprüchen als Fairtrade Stadt, als fahrradfreundliche Stadt, als Stadt im Klimanotstand endlich gerecht wird.

Welche drei Gründe sprechen für Dich?
Zum einen mein Tatendrang: ich sehe viel Potential in unserer Stadt und möchte dieses gemeinsam hervorholen.
Auch meine neue Sicht: ich kandidiere zum ersten Mal für den Rat und hoffe so neue Blickwinkel und frischen Wind mitzubringen.
Und zuletzt weiß ich, was unsere Stadt ausmacht. Mein Großvater und seine Vorfahren waren Bergleute; mein anderer Großvater kam Ende der 60er Jahre aus der Türkei nach Deutschland, um unter Tage zu arbeiten. Ich möchte diese Wurzeln mit in meine Arbeit fließen lassen.

Corona sagt gerade vieles ab. Was vermisst Du hier am meisten?
Gesichtsausdrücke. Masken sind richtigerweise ein großer Bestandteil unseres Alltags geworden, aber Grinsen, Lächeln und Lachen in der Fußgängerzone zu sehen, vermisse ich.

Auf welche Frage hattest du in letzter Zeit keine Antwort? Hast du sie finden können?
Warum nehmen so viele (ältere) Menschen meine Ängste nicht ernst? Ich habe oft das Gefühl, dass ich als junge Frau in meiner Meinung nicht für voll genommen werde. Warum das so ist, weiß ich immer noch nicht.

Wenn Du genau eine Sache in Herne verändern könntest, was wäre das?
Mehr Begegnungsstätten für verschiedene Kulturen und Meinungen schaffen. Herne ist eine bunte Stadt, trotzdem herrschen vermehrt Vorurteile. Wenn wir Räume schaffen, um uns kennenzulernen, würde das Zusammenleben wahrscheinlich noch besser funktionieren.

Ich habe noch weitere Fragen, wie erreiche ich Dich?
Du erreichst mich unter meiner grünen Mail-Adresse: anna.schwabe@gruene-herne.de