Grüne: Keine Annäherung an Front National

Die Herner Grünen unterstützen die Haltung von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, auf offizielle Kontakte zu Hernes französischer  Partnerstadt Hénin-Beaumont zu verzichten. Gleichzeitig wird der gegenseitige Besuch zivilgesellschaftlicher Organisationen und Gruppen befürwortet. Tina Jelveh, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Was uns allerdings sehr verwundert ist die Aussage von SPD und CDU, es habe eine Annäherung zwischen Herne und dem französischen Partner gegeben. Sollte damit Bürgermeister Steeve Briois gemeint sein, lehnen wir das in aller Deutlichkeit ab. Herr Briois war drei Jahre lang Generalsekretär des Front National, der wichtigste Mann hinter Marine Le Pen. Wenige Wochen vor der Wahl des französischen Staatspräsidenten darf es nach unserer Meinung keine Annäherung an den Front National geben, der anti-europäisch, ausländerfeindlich und nationalistisch ist. Sollte Marine Le Pen die Wahl gewinnen, würde der deutsch-französischen Freundschaft schwerer Schaden zugefügt werden.“ Die Grünen erinnern an die Resolution des Rates, die die Grundlage für die Beziehungen zu allen Partnerstädten sein sollte.

Neuste Artikel

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

„Weiter so!“ in Herne – SPD lässt Sondierungsgespräche mit GRÜNEN platzen

Ähnliche Artikel