Kreisverband
17. Juli 2019
thumbnail
Das große Interesse der Menschen in Herne an unserem Angebot eines offenen Treffens hat uns sehr glücklich gemacht. Die Plätze im Grünen Zentrum waren am Abend des 15.07. schnell besetzt. Vor sozusagen "ausverkauftem Haus" begrüßte unser Kreisvorsitzender Pascal Krüger eine bunt gemischte Teilnehmergruppe.
Weiterlesen.
Kreisverband
15. Juli 2019
thumbnail
Am gestrigen Donnerstag haben sich unsere grünen Mitglieder tapfer durch das enorme Starterfeld des nunmehr 7. St. Elisabeth Firmenlaufs gekämpft.
Weiterlesen.
Fraktion
15. Juli 2019
thumbnail
Wir stellen einen Änderungsantrag zur Vorlage „Integriertes Klimaschutzkonzept".
Weiterlesen.
Fraktion
12. Juli 2019
Für den Neubau der Grundschule Forellstraße sollen jetzt 25 Bäume gefällt werden. Was sich zunächst wie eine notwendige Maßnahme anhört, die jeder bedauert, aber leider nicht verhindern kann, ist in Wirklichkeit eine ohne Not, sondern bewusst herbeigeführte Tat. Diese Situation ist jetzt entstanden, weil SPD und CDU jetzt einen großen Teil der Schulhoffläche – den „Hexenwald“ - an die Fa Protea-Care für den Bau eines zweiten Pflegeheimes verkauft haben. Auf der Restfläche kann man den Neubau nur so platzieren, wenn der alte Baumbestand in einem erheblichen Umfang gefällt wird.
Weiterlesen.
Fraktion
12. Juli 2019

In der letzten Sitzung vor den Sommerferien hat der Rat eine aktualisierte Fassung des Klimaschutzkonzeptes verabschiedet. Das Konzept geht sicher in die richtige Richtung, hat aber auch deutliche Schwächen. Unser Anliegen war es, eine Zeitplanung der Maßnahmen und verbindliche Ziele festzulegen.

Außerdem wollten wir durch die Zusammenfassung verschiedener Personen, die sich in der Verwaltung mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ beschäftigen, zu einer Stabsstelle die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch verbessern.

All dies war nicht gewünscht. Damit bleibt das Klimaschutzkonzept weit unter seinen Möglichkeiten.

 


Weiterlesen.
Fraktion
06. Juli 2019
Zur Wahl von Lothar Przybyl, Referent des Oberbürgermeisters und als 450 €-Kraft nebenamtlicher Geschäftsführer der Bädergesellschaft, zum neuen Chef der Herner Bädergesellschaft nimmt die Grüne Fraktion wie folgt Stellung: 1. Das Ergebnis entspricht den Erwartungen. Niemand hatte mit einer anderen Personalentscheidung gerechnet. 2. Während früher einfach Personen aus dem unmittelbaren Umfeld des Oberbürgermeisters er-nannt wurden und die fachliche Eignung durch die langjährige Tätigkeit in der Verwaltung als gegeben vorausgesetzt wurde, wird heute eine vordergründig demokratische Auswahl als notwendig für die öffentliche Akzeptanz erachtet. Dies erreicht man durch „gelenkte“, ergebnisorientierte Ausschreibungsverfahren.
Weiterlesen.