Grüne für Erhaltung des Horststadions

Zu einem Gespräch über die Zukunft des Horststadions in Holsterhausen trafen sich Rolf Bremer und Hiltrud Buddemeier von der Bürgerinitiative zur Erhaltung des Horststadions mit Mitgliedern der Grünen Fraktion. Die Grünen zeigten Verständnis für die Sorge der BI, dass das Horststadion als Bauland vorgesehen sei. Zwar sei die Entscheidung zunächst aufgeschoben worden, aber durch die Aufwertung des Sportplatzes an der Wiesenstraße drohe ein Tod auf Raten. Die Grünen sprachen sich gegen eine Bebauung der Fläche aus. Sie wollen die BI unterstützen den Platz zu erhalten, gerade für Kinder und Jugendliche würden solche Flächen benötigt. Als Zeichen ihrer Solidarität sind Tina Jelveh und Wilfried Kohs der Bürgerinitiative beigetreten.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel