Nachgefragt- Ein Interview mit Raoul Roßbach

„Die Politik kann nur so gut sein, wie die Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihr engagieren“ – ein Interview mit Raoul Roßbach, Direktkandidat Herne Bündnis 90/ Die Grünen

Hallo ihr Lieben.

Ich bin Saskia und Grüne Jugend Herne – Sprecherin. Ich treff mich heute mit Raoul. Das ist der Direktkandidat der Herner (Alt-) Grünen. Ich will herausfinden seit wann er und warum überhaupt Politik macht. Spannend, spannend wird das – wartet ab

Saskia: Hallo Raoul.

 

Raoul: Hallo.

 

Saskia: Na alles gut?

 

Raoul: Ja sehr und selbst?

 

Saskia: Alles super. Sag mal Raoul, warum machst du eigentlich Politik?

 

Raoul: Das ist gar keine so einfache Antwort. Ich finde viele politische Themen richtig spannend und für mich gehört es einfach dazu sich zu engagieren, ja ich bin sogar der Meinung, dass es die Pflicht von jedem irgendwie ist sich einzumischen – wenn man findet, dass Dinge in der Gesellschaft falsch laufen.

 

Saskia:Du bist jetzt 25 Jahre – seit wann bist du denn dabei?

 

Raoul: Also parteipolitisch engagier ich mich ungefähr seit fünfeinhalb Jahren – aber interessier bin ich schon länger.

 

Saskia: Und wo siehst du dich in fünf Jahren?

 

Raoul: Oh, ich verfolge keine Karrierestrategie. Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Punkt an dem ich jetzt bin – ich glaube vor fünf Jahren hätte ich auch gar nicht daran gedacht, mich bei der Landtagswahl 2012 als Direktkandidat zu bewerben.

 

Saskia: Sag mal, was würdest du verändern?

 

Raoul: Ich möchte mich dafür einsetzten, dass Hernerinnen und Herner offener mit Politik und gesellschaftlichen Themen umgehen. Ich möchte politisches Engagement fördern und zeigen, dass es sich lohnt sich aktiv einzumischen.

 

Saskia: Das ist ja ne Menge aber nochmal kurz zurück: Wie kamst du auf die Idee Direktkandidat zu werden?

 

Raoul: Ich interessiere mich eigentlich schon länger politisch für die Landesebene. Außerdem probiere ich gerne Neues aus und diskutiere gerne mit den Menschen.

 

Saskia: Du studierst ja auch sowas in die Richtung oder?

 

Raoul: Genau. Politische Kommunikation. Und deshalb glaube ich auch, dass ich meine Direktkandidatur auch als Möglichkeit zum üben, lernen und Erfahrungen sammeln, nutzen kann.

 

Saskia: Und wie schätzt du deine Chancen ein?

 

Raoul: Realistisch.

 

Saskia: So lass uns doch mal ein paar spannendere Fragen klären. Magst du lieber den Sommer oder den Winter?

 

Raoul: Den Frühling

 

Saskia: Oha, lieber Playmobil oder Lego?

 

Raoul: Jetzt mal ganz im Ernst: Kennst du irgendjemanden, der mit „Playmobil“ antworten würde?

 

 

Saskia: Nein, eigentlich nicht.Wie sieht ein richtig guter Samstagabend aus?

 

Raoul: Soll ich jetzt mit „Rotwein und ein gutes Buch“ antworten? Hmm…Gute Freunde – gute Party – gutes Bier.

 

Saskia: Was ist deine Lieblingsfarbe?

 

Raoul: Darf ich mehrere sagen? Ich kann mich nicht so gut entscheiden.

 

Saskia: Na gut.

 

Raoul: Ich muss nicht unbedingt grün sagen, oder?

 

Saskia: Was ist dein Lieblingsessen? Nudeln in allen möglichen Formen und Farben und Soßen.

 

Saskia: Und dann kannst du das auch am besten kochen oder?

 

Raoul: Ja, so ist es.

 

Saskia: Magst du lieber den Strand oder die Berge?

 

Raoul: Schweden.

 

Saskia: Weißt du Raoul, das Interview mit dir hat richtig viel Spaß gemacht.

 

Raoul: Ach, ich fands auch schön. Danke.

 

Saskia: Danke. Viel Glück noch beim Wahlkampf und bei der Wahl am 13.05.

 

Raoul: Danke!

.

 

 

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel