Georg Grün: Außer Spesen…

…nichts gewesen? Merkwürdiges aus dem Kultur- und Bildungsausschuss, der kürzlich tagte. Dort berichtete die Verwaltung, wie schon häufiger geschehen, über das Projekt Lernen vor Ort und in diesem Zusammenhang auch über die Weiterbildungsberatungsstelle in der VHS. Am Schluss der Diskussion sollte die Verwaltung beauftragt werden, die Ergebnisse in die Überlegungen zur Verstetigung des Programms „Lernen vor Ort“ als dauerhaftes Angebot zur Verbesserung der Bildungschancen in Herne aufzunehmen. Auf Antrag der SPD wurde dieser Satz gestrichen, dafür fand sich eine Mehrheit im Ausschuss. GG fragt sich nun, was das bedeutet. Sollen die Ergebnisse ignoriert werden? Ist es der Verwaltung nun verboten, diese Ergebnisse mit in das Programm aufzunehmen? Soll die Bildungsberatung in der VHS nicht dauerhaft sein sondern demnächst eingestellt werden? Fragen über Fragen. Wenn es Schule macht, dass es Berichte gibt, deren Ergebnisse folgenlos bleiben sollen, dann ist wirklich außer Kosten nicht gewesen.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel