Studie belegt: Grün senkt den Strompreis

Zur Studie ,,Entlastungen im EEG durch grüne Maßnahmen“ erklärt Sabine von der Beck, Grüne Bundestagskandidatin:

Die Studie zeigt, dass mit unseren Maßnahmen die Strompreise gesenkt werden können. Insgesamt können wir die Stromkunden schon zum nächsten Jahr um vier Milliarden Euro entlasten. Für einen privaten Haushalt mit vier Personen und einem durchschnittlichen Stromverbrauch bedeutet dies eine Entlastung von jährlich rund 50 Euro.

Wir wollen dafür die Befreiungen von EEG- und Netzumlage, die CDU und FDP massiv aufgebläht haben, wieder auf ein vernünftiges Maß zurückfahren. Die Merkel-Regierung hat aus dem EEG eine Subventionsmaschine für bestimmte Unternehmen und Branchen, etwa Hähnchenschlachter oder Futtermittelhersteller, gemacht.

Merkels Kalkül ist es, mit steigenden Strompreisen den Druck auf das EEG zu erhöhen. Preistreiber ist aber nicht der Ausbau erneuerbarer Energien, sondern Schwarz-Gelb selbst. Diese Regierung will und kann die Energiewende nicht.

Die Studie ist hier abrufbar: Studie

Neuste Artikel

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

„Weiter so!“ in Herne – SPD lässt Sondierungsgespräche mit GRÜNEN platzen

Ähnliche Artikel