Vödestraße: Grüne für Lösung mit Grundstückseigentümern

Aufklärung über eine Versammlung von Grundstückseigentümern der Vödestraße fordern die Herner Grünen. Die Stadt hatte dazu um 25.3. eingeladen um über den Bebauungsplan 244 zu informieren. In diesem Bereich sollten die vorhandenen Grundstücke in ein Umlegungsverfahren eingebracht werden, um eine Bebauung des Geländes zu ermöglichen. Anschließend sollen die neu geordneten Grundstücke wieder auf die Eigentümer verteilt werden, in einzelnen Fällen wären auch Entschädigungen möglich. Nach Informationen der Grünen sollen sich aber Grundstückseigentümer auf dieser Versammlung gegen das städtische Konzept ausgesprochen haben. Deshalb wollen die Grünen diesen Vorgang auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Herne-Mitte setzen. Bezirksvertreter Jürgen Saibic: „Eine zwangsweise durchgeführte Umlegung gegen den Widerstand der Grundstückseigentümer lehnen wir ab.“

Neuste Artikel

PERIO-WAT?: (K)EIN TABUTHEMA?

URBAN-ART SICHTBAR MACHEN – FLÄCHEN FÜR LEGALE GRAFFITI-KUNST BEREITSTELLEN

QUINOA-SCHULE: GRÜNE HABEN FRAGEN – VERWALTUNG HAT KEINE ANTWORTEN

Ähnliche Artikel