Grünes Neujahrstreffen: Dank an Tom Reinke und Döre Schulte

Das Neujahrstreffen 2016 des Grünen Kreisverbandes fand in diesem Jahr in der Szenegaststätte „Nils“ statt. In ihrer Begrüßungsrede wies Susanne Marek darauf hin, dass neben anderen die Herner Grünen dazu beigetragen hatte, dieses Lokal zu erhalten. In ihrem Rückblick auf 2015 bedankte sie sich noch einmal bei Thomas Reinke, der als OB-Kandidat einen fulminanten Wahlkampf für die fünf verbündeten Parteien geführt und ein hervorragendes Ergebnis erzielt hatte. Auch Dorothea Schulte, bis vor kurzem Vorsitzende der Ratsfraktion, wurde gedankt. Sie habe wie nur wenige das Bild der Grünen in der Öffentlichkeit geprägt.  Ebenso wie Sabine von der Beck ging sie auf die Lage der Flüchtlinge ein und kritisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Beck warnte davor, auf die Parolen der Kanzlerin  hereinzufallen, die wirklichen Akteure seien die Kommunen. Angesichts der Terroranschläge in Paris und der sexuellen Übergriffe in Köln bestehe die Gefahr, alle Flüchtlinge zu diffamieren. Sexualdelikte müssten schärfer geahndet werden, eine wöchentliche Verschärfung der Asylgesetze sei abzulehnen. Beide Sprecherinnen gaben ihrer Sorge Ausdruck, dass rechte Bewegungen und Parteien wie Pegida und AfD von der augenblicklichen Situation profitierten. Deshalb seien die Grünen aufgerufen, ihre Argumente öffentlichkeitswirksam einzubringen. Das Jahr 2017 mit Landtags- und Bundestagswahlen werfe seine Schatten voraus.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel