Pogromnacht : Grüne erinnern an 1938

An die Reichspogromnacht am 9./10. November 1938 erinnerten auch in diesem Jahr die Herner Grünen. Am ehemaligen Standort der Herner Synagoge in der Schaeferstraße stellten sie einen Kranz auf zum Gedenken an die Hernerinnen und Herner jüdischen Glaubens, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Jörg Höhfeld ging in seiner Rede unter anderem auf die „Polenaktion“ ein, die Abschiebung von jüdischen Menschen mit polnischen Pässen und das Elend der so Vertriebenen, aber auch an die ökonomischen Hintergründe der Enteignung jüdischen Vermögens.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel