Pascal Krüger fordert Aufklärung im Fall Hazinedar

Pascal Krüger, Kreisvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen, fordert Aufklärung im Fall des abgesetzten Bürgermeisters von Besiktas. Eine kritische Auseinandersetzung des OB Dr. Dudda wird bisher vermisst. In seiner Antwort auf den offenen Brief der Linken, die die Absetzung als willkürlichen politischen Akt bezeichnet hatten, hatte OB Dr. Dudda von einer „rein spekulativen Aussage“ geschrieben, der er nicht folgen könne. Nach Meinung der Grünen lasse diese Äußerung des OB eine kritische Auseinandersetzung mit rechtsstaatlichen Prinzipien vermissen. Die augenblickliche Situation in der Türkei sei hinlänglich bekannt. Um die „Spekulationen“ zu beenden, fordert Krüger den OB auf, offiziell in der Partnerstadt nach den Gründen der Amtsenthebung zu fragen. „ Der abgesetzte Bürgermeister war die treibende Kraft für die Partnerschaft. Sein Engagement hat mit dazu geführt, dass die Beziehungen zwischen Herne und Besiktas gestärkt wurden und der Rat die Partnerschaft beschlossen hat. Auch für Herrn Hazinedar gilt die Unschuldsvermutung. An dieser Stelle nicht nachzuhaken, würde ihm nicht gerecht werden. Gerade jetzt kann Herne zeigen, dass Städtepartnerschaften funktionieren, wenn auch kritische Punkte geklärt werden. Nur  so kann man das Verständnis füreinander fördern, “ so der Kreisvorsitzende der Grünen.

Neuste Artikel

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

„Weiter so!“ in Herne – SPD lässt Sondierungsgespräche mit GRÜNEN platzen

Ähnliche Artikel