Besuch bei Pottporus

Tina Jelveh, stellvertretende Fraktionsvorsitzende (links) und Peter Liedtke, sachkundiger Bürger im Kulturausschuss (Mitte) besuchten Pottporus, den Verein für urbane Kunst. Mit Zekai Fenerci (rechts) und Anna-Lena Werner waren sich die Grünen einig, dass das Projekt eine bessere finanzielle Ausstattung benötigt, um die erfolgreiche Jugendarbeit fortsetzen zu können.

Neuste Artikel

PERIO-WAT?: (K)EIN TABUTHEMA?

URBAN-ART SICHTBAR MACHEN – FLÄCHEN FÜR LEGALE GRAFFITI-KUNST BEREITSTELLEN

QUINOA-SCHULE: GRÜNE HABEN FRAGEN – VERWALTUNG HAT KEINE ANTWORTEN

Ähnliche Artikel