Grüne setzen Inklusion auf die Tagesordnung

Nachdem sich Eltern darüber beschwert hatten, dass ihr Kind im Rahmen der Inklusion dem Gymnasium Eickel zugewiesen wurde, wollen die Grünen im nächsten Schulausschuss Auskunft von der Verwaltung über die bisherigen Erfahrungen mit der Inklusion an Herner Schulen haben. Jörg Höhfeld, schulpolitischer Sprecher der Fraktion: “Wir sind bisher von der Schulverwaltung immer gut informiert worden.  Allerdings nehmen wir die Sorgen der Eltern ernst und wollen deshalb wissen, ob die Inklusion gut funktioniert  oder ob noch Verbesserungen möglich sind.“

Neuste Artikel

GRÜNES LICHT ZUR KLAGE-PRÜFUNG GEGEN DIE ZDE-ERWEITERUNG

PERIODENARMUT IST AUCH EINE ARMUT AN INFORMATIONEN

QUINOASCHULE – VERWALTUNG LÄSST WICHTIGE FRAGEN OFFEN

Ähnliche Artikel