Grüne auf Spurensuche

Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen plant den Aufbau eines Archivs, in dem Dokumente über bedeutende Ereignisse systematisch gesammelt und dann fortlaufend verwaltet werden. Anlässlich der Pädophilie-Debatte hatte der Kreisvorstand festgestellt, dass über die Gründungsgeschichte der Herner Grünen wenig bekannt ist. Vorstandssprecherin Sabine von der Beck: „Wer noch Dokumente aus der Vergangenheit hat, Wahlprogramme, Protokolle, Schriftwechsel. die für die Nachwelt einmal relevant sein könnten wird gebeten, sich bei der Geschäftsstelle zu melden und  gegebenenfalls diese Dokumente für den Archivaufbau beizusteuern.“ Ausdrücklich wurde darum gebeten, sowohl positive Fundstücke, zum Beispiel Ereignisse und Daten, an die man sich 50 Jahre später gern erinnern wird, als auch solche Dokumente, die man von heute aus kritisch oder negativ beurteilt, in dieses Archiv einzustellen.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel