Kita Michaelstraße: Grüne für Neubau

Für einen Neubau der Kindertagesstätte Michaelstraße hat sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ausgesprochen.

„Die Entscheidung, dass dafür die Denkmal  geschützte Königin-Luise-Schule abgerissen werden muss, ist uns nicht leicht gefallen“, so Dorothea Schulte, grüne Fraktionsvorsitzende. „wir brauchen eine öffentliche Debatte über die verbleibenden Denkmale in unserer Stadt, besonders die Baudenkmale. Dazu sollen in den bürgerschaftlichen Gremien entsprechende Anträge gestellt werden. „Haus Crange, Amtshaus Baukau, Krummer Hund, das sind nur einige Beispiele dafür, wie Zeugen der lokalen Geschichte  verschwunden sind. Herne verliert seine Identität, wenn es so weiter geht.“  Bedingung für die Zustimmung der Grünen zum  Abriss der Schule und Neubau der Kita sei allerdings, dass es nach dem Abriss der alten Kita nur zu einer Randbebauung an  der Michaelstraße kommen dürfe. „Wanne-Eickel war die dichtbesiedelste Stadt der Bundesrepublik, Herne liegt immer noch auf Platz drei. Deshalb kämpfen wir für die letzten Grünflächen, es darf zu keiner größeren Versiegelung kommen, als es bisher der Fall ist.“

Foto: Howard County Library System

Neuste Artikel

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

„Weiter so!“ in Herne – SPD lässt Sondierungsgespräche mit GRÜNEN platzen

GRÜNE FRAKTION wählt neuen Fraktionsvorstand

Ähnliche Artikel