Städtische Azubis bei Grüner Fraktion

Besuch von Auszubildenden der Stadtverwaltung Herne bekam die Grüne Fraktion am Montag. Die Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung, Dajana Schindler und ihre Mitstreiter Christian Schulpin und Marcel Misere schilderten die Situation der sieben städtischen Azubis, die nach dem Ende ihrer Ausbildung nicht übernommen werden sollen. Ver.di Sekretär Norbert Arndt machte deutlich, dass verschiedene Fachbereiche Personalbedarf angemeldet hätten, der durch die jungen Kolleginnen und Kollegen gedeckt werden könnte. Fraktionsvorsitzende Dorothea Schulte zeigte Verständnis für die Probleme der Jugendlichen und versprach, sich im Rat dafür einzusetzen, dass jeder Fall individuell geprüft wird. Die demographische Situation der städtischen Belegschaft sei ebenso zu berücksichtigen wie anstehende Verrentungen, Ausfälle durch Langzeiterkrankung oder Arbeitsreduzierungen. Möglicherweise gäbe es dadurch doch Chancen zur Übernahme.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel