Grüne haken bei Bromberger Straße nach

Für den nächsten Planungsausschuss wollen die Grünen von der Verwaltung wissen, ob bereits 2011 eine Bauvoranfrage für das Kirchengelände an der Bromberger Straße positiv beschieden wurde. Fraktionsgeschäftsführer Rolf Ahrens bezieht sich dabei auf einen WAZ-Artikel vom 17.7.14, in dem der Stadtsprecher Christoph Hüsken entsprechend zitiert wird. Nach Ansicht von Bündnis 90/Die Grünen sei das rechtswidrig, da das betreffende Gelände im Landschaftsschutzgebiet liege und deshalb keine Genehmigung für Wohnbebauung hätte erteilt werden dürfen.

Neuste Artikel

OFFENER BRIEF AN DEN VORSITZENDEN DER SPD-FRAKTION HERNE ZU DEN ÄUSSERUNGEN IN DER RATSSITZUNG VOM 05.09.2023

GRÜNE IM RAT WOLLEN NETTO-NULL-VERSIEGELUNG

EINSATZ FÜR DEN GUTEN ZWECK

Ähnliche Artikel