Georg Grün: Die Verwaltung hat’s auch nicht immer leicht…

…besonders wenn sie Anfragen im Bezirk beantworten muss. So will die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Herne-Mitte etwas zu „Unruhen“ am „Standort Vinckestr./ Ecke Schulstr.“ wissen. Es lägen Beschwerden von Anwohnern der genannten „Örtlichkeit“ vor. Nun hat bekanntlich jede Straßenkreuzung vier Ecken und die Verwaltung muss sich also auf die Suche nach Standort und Örtlichkeit begeben, denn eine Hausnummer wird nicht erwähnt. Auch soll die Verwaltung die Frage beantworten, ob ihr Schwierigkeiten „vor dem Hintergrund der an uns herangetretenen Gegebenheiten“ bekannt seien. Die schwierigste Frage kommt aber noch: „Falls der Verwaltung keine Erkenntnisse über Beschwerden vorliegen, möge sie darüber Auskunft geben, was sie zu tun gedenkt, um diesen Entwicklungen entgegenzutreten.“ Die Verwaltung kann GG schon leidtun: Sie muss Standort und Örtlichkeit ausfindig machen und die herangetretenen Gegebenheiten identifizieren. Und falls sie keine Erkenntnisse hat, muss sie diesen Entwicklungen entgegentreten. Georg Grün ist sehr gespannt auf die Antwort der Verwaltung.

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel