Zukunft der Revierparks: “Sinkflug, Sturzflug oder Wind unter die Flügel?”

Gemeinsam mit den Oberbürgermeistern und Landräten sowie den Verwaltungen der betroffenen Städte und Kreise (mit Ausnahme von Dortmund) hat der Regionalverband Ruhr (RVR) vorgeschlagen, die in den 70er Jahren an den Stadtgrenzen errichteten Revierparks durch ein gemeinsames Management besser gemeinsam zu entwickeln. Das Vorhaben betrifft auch den Gysenberg und wird in Herne kontrovers diskutiert. Hier ein Debattenbeitrag von der Herner Ratsfrau Sabine von der Beck, die seit kurzem im Rat der Stadt Herne ist und bereits seit zehn Jahren grüne Fraktionsvorsitzende im RVR.

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen: Link

 

Bild: Mit der grünen RVR-Fraktion verschafft sich Sabine von der Beck (links) regelmäßig ein Bild von der Lage in den verschiedenen Revierparks. Hier ein Bild vom Ortstermin im Freizeitzentrum Kemnade in den Herbstferien. Foto: Dirk Logermann

Neuste Artikel

GRÜNE JUGEND: „Dudda muss Schulen endlich den Rücken freihalten!“

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

Ähnliche Artikel