Bebauungsplan

Bebauung des Schweinemarktes: Interessent sollte unterstützt werden

Noch vor wenigen Monaten wollte die CDU das Gelände Schweinemarkt parzellieren und Stück für Stück verkaufen. Jetzt soll die Stadt einen Bebauungsplan aufstellen und die Bebauung in städtebaulich sinnvolle Bahnen lenken – sicherlich schon ein Fortschritt und grundsätzlich richtiger Gedanke.

Allerdings ist die Realität schon etwas weiter vorangeschritten. Zur Zeit gibt es einen Interessenten für das Gelände, der eigene Planungen entwickelt; wir erwarten, dass die Bebauungsvorschläge demnächst vorgelegt werden. Der Vorschlag der CDU zur Aufstellung eines Bebauungsplanes zu dieser Zeit stört nur die Entwicklung. Nur wenn sich aus der konkreten Planung heraus ein besonderer Bedarf an Lenkungsmaßnahmen und Güterabwägungen ergibt, sollte ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Zur Zeit ist eher eine beratende Unterstützung für den Interessenten nötig.

Neuste Artikel

STOPPT DIE ARBEITEN AN DER ZDE

MOBILE IMPFTEAMS EINSETZEN

Einstimmig! Stadt verhandelt über Kauf des SUEZ-Geländes durch Antrag der Grünen Fraktion

Ähnliche Artikel