Kohlekraftwerk

Gas- statt Kohlekraftwerk

Die Stadtwerke Herne sind mit 29 anderen Stadtwerken am Trianel-Projekt in Krefeld-Uerdingen beteiligt. Dort sollte auf dem Gelände des Chemieunternehmens Bayer ein Kohlekraftwerk gebaut werden. Nach Protesten von Umweltschützern und intensiven Diskussionen sieht es jetzt so aus, als ob am 8. Juli die Entscheidung für ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk fallen würde. Die Option für ein Kohlekraftwerk scheint jetzt endgültig vom Tisch zu sein.

Grüne und SPD hatten sich in ihrer Kooperationsvereinbarung gegen die Beteiligung der Herner Stadtwerke an einem solchen Kraftwerk in Krefeld ausgesprochen. Fraktionsvorsitzende Dorothea Schulte: „Wir begrüßen diese Entwicklung und unterstützen die Herner Stadtwerke, die sich seit längerem gegen ein Kohlekraftwerk ausgesprochen haben.“

Neuste Artikel

PERIO-WAT?: (K)EIN TABUTHEMA?

URBAN-ART SICHTBAR MACHEN – FLÄCHEN FÜR LEGALE GRAFFITI-KUNST BEREITSTELLEN

QUINOA-SCHULE: GRÜNE HABEN FRAGEN – VERWALTUNG HAT KEINE ANTWORTEN

Ähnliche Artikel