Dirk Gleba

Grüne: Sozialticket kommt

„Eine fast unendliche Geschichte kommt nun zum Abschluss“, freut sich Dirk Gleba, grünes Aufsichtsratsmitglied bei der Straßenbahn Herne-Castrop-Rauxel GmbH. Spätestens zum 1. Januar 2012 soll ein Sozialticket beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr eingeführt werden. Das will der Verwaltungsrat am Donnerstag, dem 7. Juli beschließen. Die Monatskarte soll 29,90 € in den Preisstufen A1 und A2 kosten.

Die Grünen hätten einen noch niedrigen Preis befürwortet, denn im Hartz IV-Regelsatz sind nur 22,78 € für Mobilität vorgesehen. „Dennoch ist diese Regelung ein großer Vorteil für EmpfängerInnen von Arbeitslosengeld oder Wohngeld und entsprechenden Leistungen,“ meint Gleba. „Die HCR alleine hätte eine solche Leistung nicht stemmen können, so kommen wir zu gleichen Bedingungen in allen VRR-Städten. Auch Arbeitslose haben ein Anrecht auf soziale Teilhabe und Mobilität ist nun einmal in unserer Gesellschaft sehr wichtig,“

Neuste Artikel

Schulen öffnen – aber unter welchen Umständen?

Blumenthal zum grünen Herz Hernes entwickeln!

„Weiter so!“ in Herne – SPD lässt Sondierungsgespräche mit GRÜNEN platzen

Ähnliche Artikel