Präsentation der ersten Wasserstoff-Abfallsammelfahrzeuge

Mit Freude hat die GRÜNE FRAKTION die Einführung der ersten wasserstoffbetriebenen Abfallsammelfahrzeuge der Entsorgung Herne wahrgenommen. Neben Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda waren auch wir zur Präsentationsveranstaltung auf dem Herner Wertstoffhof eingeladen.

Aus unserer Sicht eine gute Sache, dass die sechs neuen mit Wasserstoff betriebenen Abfallsammelfahrzeuge nun zügig im Stadtgebiet die Flotte ergänzen und die Abfallentsorgung auch an dieser Stelle nachhaltiger machen. Insbesondere weil dadurch ein ein neuer Kreislauf entsteht.  Mit Hilfe des in Herne gesammelten Abfalls kann bei der AGR in Herten neuer Wasserstoff entstehen, der dann wieder zur Betankung der Fahrzeuge genutzt werden kann.

Stadtverordneter PETER LIEDTKE dazu: „Die Anschaffung von wasserstoffbetriebenen Lastkraftwagen (hier Müllfahrzeuge) für die Entsorgung Herne begrüßen wir sehr. Dies ist ein richtiger und wichtiger Schritt zur emissionsfreien Mobilität. Möglich wurde dies durch die Förderung des Bundes. Schön, dass Herne hier die Nase vorn hat. Aber noch fahren viele Fahrzeuge im städtischen Fuhrpark als Verbrenner durch die Straßen. Hier bleibt noch viel zu tun.“

Ein Fahrzeug kommt mit einer Tankfüllung etwa 250km weit. Dabei haben sie die gleiche Nutzlast wie herkömmliche Fahrzeuge der im Einsatz befindlichen Flotte. Die Anschaffung wird jeweils vom Bundesverkehrsministerium gefördert.

Hier noch ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

© Thomas Schmidt, Stadt Herne

© Thomas Schmidt, Stadt Herne

© Thomas Schmidt, Stadt Herne

© Thomas Schmidt, Stadt Herne

Neuste Artikel

HERBSTSEMINAR MIT ROBIN KORTE IN MÜNSTER

Stellenausschreibung: Kreisgeschäftsführer*in (m/w/d)

ERWIDERUNG AUF DEN ZEITUNGSARTIKEL IN DER WAZ VOM 23.11.2022 ZUR ZDE

Ähnliche Artikel