ES IST NICHT EGAL WER REGIERT

Am 13.11.22 war es bei bestem Sonntagswetter so weit: In Siegburg trafen sich die Delegierten aller NRW-Kreis- und Ortsverbände von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Landesparteirat. Ein kurzer Bericht unserer Delegierten MILENA MEYERS:

MILENA MEYERS, Beisitzerin im Kreisvorstand und LPR-Delegierte – © BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN HERNE

Der politische Geschäftsführer der NRW-GRÜNEN, RAOUL ROẞBACH eröffnete die Veranstaltung. „Aktuell steht viel auf dem Spiel; es ist nicht egal wer regiert und es ist gut, dass wir Verantwortung tragen.“, so der Herner. Nach der Wahl eines neuen Präsidiums des Landesparteirats wurde die aktuelle landes-, bundes-, und europapolitische Lage in unterschiedlichen Redebeiträgen beleuchtet. Debattiert wurde dabei über einen den Antrag „Solidarisch und innovativ aus der Krise – Grün in die Zukunft!„, der vom Landesvorstand erarbeitet und eingebracht wurde. Festgehalten wurden in dem einstimmig angenommenen Antrag sozial- und energiepolitische Antworten auf die Energiekrise und die Herausforderungen der Zukunft. Auch die Klimakrise und notwendige Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5°C-Ziels waren Thema vieler Redebeiträge.

Einen eindrücklichen und berührenden Beitrag zur Veranstaltung leistete die Gastrednerin MINA KHANI, die über die revolutionären Proteste im Iran berichtete.

Vorsitzender der GRÜNEN NRW, TIM ACHTERMEYER fasste die Lage zusammen: „Wir stehen vor einer Reihe von Feuern in dieser Welt, dem stellen wir unsere Visionen und unsere Pläne entgegen. Optimismus, Solidarität und konkrete politische Handlungen für Klimaschutz, Zusammenarbeit und Innovation. Wir diskutieren hier unsere Antworten und danach gehen wir zurück in die Städte und auf’s Land und wir hören zu und arbeiten weiter.“

Neuste Artikel

HERBSTSEMINAR MIT ROBIN KORTE IN MÜNSTER

Stellenausschreibung: Kreisgeschäftsführer*in (m/w/d)

ERWIDERUNG AUF DEN ZEITUNGSARTIKEL IN DER WAZ VOM 23.11.2022 ZUR ZDE

Ähnliche Artikel